fbpx
Loading...

Fazit zum Thema Angst

img blog

Fazit zum Thema Angst

Zum Schluss möchte ich die einzelnen Punkte nochmals grob zusammenfassen auf die es ankommt.

Bewusstsein: Nimm die Signale, die dein Körper dir sendet wahr und sei dir bewusst, was in diesem Moment um dich herum passiert.

Atmung: Atme tief und langsam und versuche dich dabei so gut es geht zu entspannen. Dies ist grade zu Beginn leider sehr schwierig, jedoch unheimlich wichtig. Übung macht auch hier ganz klar den Meister.

Gedanken: Negative Gedanken sind kontraproduktiv und betäuben dich. Sie lassen dich niemals in Aktion kommen. Handle, bevor du beginnst zu grübeln und verschaffe dir dadurch einen Vorteil. Bekommst du deine Gedanken nicht in den Griff, dann lauf davon. Generell solltest du wenn immer möglich, einem Kampf aus dem Weg gehen. Ein vermiedener Kampf ist ein gewonnener Kampf.

Das richtige Training: Weder das beste Buch, noch dieser Beitrag werden dich jemals perfekt auf die Angst vor dem ersten Kampf vorbereiten können. Genauso wie du Schwimmen nicht durch bloße Theorie erlernen kannst, wirst du auch nicht lernen, deine Angst kontrollieren zu können, indem du ihr aus dem Weg gehst. Trainiere deshalb so realistisch wie möglich und steigere dieses Level von Zeit zu Zeit. Lerne durch Sparring das Gefühl kennen getroffen zu werden und sammle ausreichend Erfahrungen, noch bevor du jemals in die Situation gerätst, dich verteidigen zu müssen.

Login to post comments
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen